Less noise – more conversation.
Less noise – more conversation.

Beiträge Ethik & Gesellschaft

Schweizer mischen sich nicht ein.

«Du verdammter Hurensauhund, du! Dreckspack! Mach, dass du wegkommst! Taliban-Terrorist! Verschwinde! Fahr ab!» Der Surprise-Verkäufer im Schatten des Eingangs einer Berner Bäckerei ist sichtlich verstört.

[…]
Hand berührt von hinten eine zersplitterte Glasscheibe

Die Waschlappen der Kirche

Statt für «Evangelium», für die «gute Nachricht», sorgt die Kirche laufend für «bad news». Dabei würde sie ein altes Konzept bestens kennen, um mit eigenen Fehlern umzugehen: Busse tun.

[…]

Tipps vom Banker

In der aktuellen Episode unseres Podcasts «Ausgeglaubt» reden wir mit dem Risk Manager und stellvertretenden CEO bei einer börsenkotierten Schweizer Bank. Das Gespräch über den Reputationsverlust der Banken und ihrer Verantwortlichen, über Berufsethos und einen gesunden (christlichen?) Umgang mit Geld hat einige fundamentale Fragen angestoßen. Manuel Schmid denkt hier darüber weiter nach.

[…]

Probleme religiös deuten? Bitte nicht!

Dingen einen tieferen Sinn geben zu wollen, ist etwas völlig Verständliches: Man hat dann nicht einfach Pech gehabt, sondern es gibt eine Erklärung dafür. Aber …

[…]

Der Gesang Europas

Jetzt wird mit Schallkanonen auf Flüchtlinge gezielt. Eine Nachricht neben anderen. Eine Information im Informationsstrom. Und gleichzeitig: Was für eine Ungeheuerlichkeit, was für eine Monstrosität.

[…]
Kinder im Flüchtlingslager

«Es geht hier nicht darum, die Welt zu retten»

Der Ständerat diskutierte heute über die Beteiligung der Schweiz am europäischen Grenzschutz.

[…]

Jeder Mensch braucht das Richtige

Ich durfte das erste Mal abstimmen und musste für mich zunächst definieren, welche Person ich sein möchte.

[…]

Wortklauberei: Fake News

Wie hast du’s mit der Sprache? Matthias Krieg reflektiert einmal pro Woche fürs RefLab prägnant und spitzfindig über Wortklaubereien. Heute: Fake News.

[…]

Stadt, Land, Fluss?

Während in Deutschland alle Mentalitätsunterschiede reflexartig mit den Himmelsrichtungen Osten und Westen, in Italien mit Norden und Süden erklärt werden und es in Frankreich ohnehin nur Paris oder die Banlieue gibt, müssen wir Schweizer:innen etwas vielfältiger und kreativer sein, um unsere mentalen Grenzen zu ziehen.

[…]

«Normal» ist überbewertet

So langsam scheint ein gewisses Aufatmen erlaubt und angemessen zu sein: Das Schlimmste der aktuellen Pandemiekrise ist hoffentlich hinter uns. Wird bald alles wieder normal sein können? Und was genau meint «normal» eigentlich? Manuel Schmid macht sich hier einige Gedanken zur Einstimmung auf die sogenannte «Normalisierungsphase»…

[…]