Less noise – more conversation.
Less noise – more conversation.

Beiträge Ethik & Gesellschaft

Wozu Philosophie?

Sind philosophische Diskussionen nicht das allerletzte, was wir in Zeiten von Pandemien, humanitären Katastrophen und ökologischen Bedrohungen brauchen? Diese Frage haben Manuel Schmid und Heinzpeter Hempelmann in der ersten Folge des neuen Podcasts «mindmaps» angeregt diskutiert. In diesem Blogbeitrag legt Heinzpeter Hempelmann noch einmal nach – und veranschaulicht am konkreten Beispiel der Coronapandemie, wie Philosophie helfen kann, aktuell diskutierte Probleme zu verstehen und gegenwärtige Debatten argumentativ zu durchdringen.

[…]

Covid-19-Gesetz

Am 28. November stimmt die Schweizer Stimmbevölkerung über das Covid-19-Gesetz ab. Eigentlich nur über die Anpassungen im Covid-19-Gesetz, die das Parlament am 19. März dieses Jahres beschlossen hatte und gegen die das Referendum ergriffen worden ist. Die Gegner des Gesetzes sehen grundlegende Freiheitsrechte verletzt. Die Gesellschaft werde gespalten. Den Föderalismus ausgehebelt.

[…]

Keine falsche Klimaschuld!

Strom aus erneuerbaren Ressourcen, CO2-optimierte Ernährung, mit dem Zug in die Ferien und und und: Klimafragen sind in unserem Bewusstsein angekommen. Doch wie viel bringt …

[…]

Die mit den Kuhglocken

Hilfe, mich verfolgen Treichler! Extreme Stimmen verschaffen sich in Krisenzeiten überproportional Gehör. Ein Beispiel ist der kurios anmutende Aktionismus der eidgenössischen Freiheitstreichler:innen. Das Grüppchen bedient sich Mittel religiöser Kommunikation wie Zeichenhandlung und Geisterbeschwörung – um Hysterie zu schüren.

[…]

Monogamie, ein Auslaufmodell?

Queer, polyamor, etc… Viele sind von den Diskussionen um alternative Beziehungsformen überfordert. Dabei geht es nicht nur um mehr Akzeptanz für LGBTQ+, sondern um Themen, von denen man auch in monogamen Beziehungen profitieren kann.

[…]

Schlechte Presse?

Einheitsbrei und viel zu rechts – oder links. Staatstreu und mainstream. Veraltet und elitär. Man spricht gerne schlecht über die Medien. Zum Glück zu Unrecht, findet Stephan Jütte.

[…]

Facebook ist vorbei. Wenn du willst.

Stephan berichtet darüber, was passiert, wenn man seine Socialmedia-Aktivität zurückfährt. Mit Facebook und mit ihm selbst.

[…]

Squid Game. Nicht jeder Erfolg ist auch eine Empfehlung.

Die koreanische Netflix-Serie «Squid Game» erobert gerade die Welt im Sturm. Die ausgesprochen blutrünstige Geschichte ist zu einem medialen Massenphänomen geworden. Ich frage in diesem Beitrag nach den Gründen für diesen beispiellosen Erfolg – und erkläre, warum ich die Show trotzdem nicht weiterempfehle.

[…]

Was heißt denn hier herrschen?

Die Dominanz des Menschen ist dieser Welt in mancher Hinsicht zum Fluch geworden. Entsprechend kritisch wird heute meist der sogenannte «Herrschaftsauftrag» in der biblischen Schöpfungserzählung beurteilt. Ich setze mich in diesem Beitrag mit alternativen Interpretationen dieses Textes auseinander – und mache mich für ein Reframing stark, das sich an der Art und Weise orientiert, in der Jesus Christus «Macht» und «Herrschaft» ausübte.

[…]

Die Erde als Souvenir

«Kritische Zone» wird die dünne, verletzliche Lebensschicht der Erde genannt. In unserer Serie «Selbstkritische Zone» beschäftigen wir uns mit fundamentalen Blickverschiebungen im Anthropozän. Der Mensch ist zum geologischen Agenten geworden, der Kräfte entfesselt, die er nicht beherrschen kann. In Teil 2 blicken wir ins Weltall und auf seine kommerzielle Ausschlachtung.

[…]