Less noise – more conversation.

Beiträge Johanna Di Blasi

We’re busy with revolution!

Frauen im Iran schneiden demonstrativ ihre Haare ab. Ein starkes, verzweifeltes Freiheitssymbol. Auslöser der jüngsten Protestwelle ist der Tod von Mahsa Amini. Ihre Vergehen: Sie trug das Kopftuch, den Hijab nicht regelkonform.

[…]

Francisca Loetz: Wie lebten und liebten frisch Reformierte?

Wie hielten es die Leute mit Sex vor der Ehe? War es o.k., bei den Heiligen zu schwören? Und wieso wurde die Fragen nach Himmel oder Hölle auf einmal so virulent, dass sogar in Wirtshäusern darüber gestritten wurde? Die Historikerin Francisca Loetz im Gespräch mit Johanna Di Blasi.

[…]

Der Kunstvlog [12]: Bird Sound Orientations – Rahima Gambo

Aufmerksam sein, offen, frei und gerade dadurch verbunden: Das ist die Bird Sound Orientation, die Vogel Klang Orientierung der nigerianischen Künstlerin Rahima Gambo.

[…]

Kleines Bestiarium der Ängste

Ich habe das Wochenende im Angstfrei-Kongress im Kursaal in Bern verbracht. In den Konferenzpausen habe ich die gängigsten Angsttypen notiert. Und auch ein paar Sachen, die Ängste nicht mögen.

[…]

Wie komme ich durch den Winter?

#WinterIsComing lautet ein Hashtag, wo Leute ihren Wintersorgen Ausdruck verleihen und clevere Überlebenstipps austauschen. Was ist pragmatische Krisenlogistik und wo beginnt düstere Fantasy?

[…]

Unsterblicher Tanz

Nun ist kurz nach der Queen von England auch noch der Gott des französischen Nouvelle-Vague-Cinéma gestorben: Jean-Luc Godard. Was, Godard lebte noch? Tatsächlich! Und offenbar lebte er seit Jahrzehnten ein beschauliches Schweizer Leben: in der Kleinstadt Rolle am Genfersee.

[…]

Shitstormtruppen

Der erfundene Winnetou-Shitstorm ist ein eindrückliches Lehrbeispiel für Medienhysterie. Angefacht aus Profitinteresse und Parteilichkeit.

[…]

Der Kunstvlog [11]: Das schwärzeste Schwarz der Welt – Anish Kapoor

In Biennale-Jahren ist Venedig voller Gegenwartskunst (meinen Biennalevlog findet ihr hier), auf dem Biennale-Gelände, aber auch im Rest der Stadt. Eine faszinierende Ausstellung in den …

[…]

Woher kommt das Indianerklischee und wieso ist das ein Problem?

Wir lösen uns allmählich von kolonialen Phantasien und das bewirkt Phantomschmerzen. Jetzt wird uns auch noch das Indianerspielzeug weggenommen. Aua. Aber es ist an der Zeit.

[…]
Junge Frau mit dunklen Dreadlocks sitzt mit geschlossenen Augen im Yogi-Sitz

Religiöse Appropriation, oder: Muss Buddha weg?

Wir erleben zunehmend Grabenkämpfe um sogenannte «kulturelle Appropriation». Die Unsicherheit macht vor religiösen Symbolen nicht halt.

[…]