Less noise – more conversation.
Less noise – more conversation.

Beiträge Identität

»Dark« – und die beste Version meiner selbst

Die Serie »Dark« hat die letzten Jahre ein Millionenpublikum in ihren Bann gezogen. Sie erzählt die Geschichte der Kleinstadt Winden – aber irgendwie auch die Geschichte einer ganzen Menschheit, die ihrem Schicksal entrinnen will, um sich dann doch in einer fatalen Endlosschlaufe wiederzufinden. Der junge Jonas wird in dieser Story zum Gamechanger. Und er stellt uns vor die Frage, welchen Einfluss wir eigentlich selbst auf unsere persönliche Entwicklung haben. Welcher Version unserer selbst werden wir in einigen Jahren vor dem Spiegel in die Augen schauen?

[…]

Dark: Zeitreisen, alternative Welten… und wie ich kein Arschloch werde.

»Dark« ist ziemlich unbestritten die beste deutsche Serie überhaupt. Kein Wunder also, dass die Geschichte um vier Familien in der (fiktiven) Kleinstadt Winden zu einem …

[…]

Mad Men: Sekretärinnen, Sexisten, und die Frage »Wer bin ich eigentlich?«

Keine TV-Produktion hat uns die 60er Jahre so nahe gebracht wie die Kultserie »Mad Men«. Die Geschichte des genialischen Werbetexters Don Draper in der Agentur …

[…]

Jetzt ist jetzt: Für eine furchtlos menschliche Gesellschaft

Starten wir eine Bewegung von Menschen, die teilen statt hamstern, sich von Liebe statt von Angst bestimmen lassen.

[…]
Menschenmenge

Wir wollen keine Fremden mehr!

Die Anteilnahme und Debatte über den mutmasslichen Terrorakt in Hanau ist gross. Speziell ist, dass dabei intensiv über einen Begriff diskutiert wird: Fremdenfeindlichkeit.

[…]

Eine Kirche ohne Mission geht zugrunde

Bernd Berger plädiert entschieden dafür, den Begriff der Mission wiederzuentdecken.

[…]

Wo kommst du her?

Etrit Hasler nimmt die Frage nach seiner Herkunft vorweg – also nervt ihn nicht damit.

[…]

Die Krux mit der Identität

Die Identität als Ergebnis einer Tradition wird sehr oft und nicht nur in der Politik mit der Metapher der „Wurzeln“ dar- und gleichgestellt. Die suggestive Kraft dieses Begriffs ist aber nach Meinung von Maurizio Bettini irreführend.

[…]