Less noise – more conversation.
Less noise – more conversation.

Pose: New York bei Nacht… und die Frage nach meiner Identität

»Pose« entführt uns in eine andere Welt. Die Serie spielt im New York der 1980er Jahre, in der sogenannten »Ballroom Culture«. Junge Transmenschen und Homosexuelle finden hier eine neue Heimat, nachdem sie von ihren Eltern verstoßen und gesellschaftlich verachtet wurden. Sie leben in Wohngemeinschaften (»Houses«) und messen sich in einer Art queerer Modeschau, hungrig nach einem Moment der Ehre und Anerkennung.

Ich rede mit der unvergleichlichen Birgit Mattausch über diese Serie, die mich völlig von der Seite erwischt hat. Nie hätte ich damit gerechnet, dass mich ein Ausflug in einen mir so fremden Mikrokosmos derart berührt. Wer bin ich? Welchen Preis bin ich bereit, für meine Identität zu bezahlen? Und wo ist meine Heimat? Diese Fragen werden in »Pose« eindringlich gestellt und exemplarisch beantwortet.

What do you think of this post?
  • OMG! (2)
  • Karma-Boost (0)
  • Deep (0)
  • Boring (1)
  • Fake-News (0)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.