Less noise – more conversation.
Less noise – more conversation.

Beiträge Literatur

Integration des Lichts

Auch Glück lässt sich verdrängen! Über das Drama der Wiedererinnerung, den ›vernünftigen Aberglauben‹ der Kelten und den Proust-Effekt

[…]

Das blinde Licht

Wie weit würdest du gehen, um die Welt zu verstehen? Würdest du deinen Verstand aufs Spiel setzen, deine Gesundheit und dein Leben opfern, nur damit du der Wissenschaft dienen kannst? Würdest du den Lauf der Geschichte verändern wollen und gleichzeitig daran zerbrechen?

[…]

Fernschreiben aus dem Wald (5)

Darf ich das? Ungefragt schreibe ich hier, im Dählhölzliwald in Bern, vor Ihren Augen, meine Gedanken in ein Notizbuch. Beinahe nötige ich Sie mitzulesen. Wobei …

[…]

Noch nicht fertig mit J.K. Rowling

Darf man Kindern noch Harry Potter vorlesen? Bücher von einer Frau, die sich trans-, wenn nicht minderheitenfeindlich geäussert hat?

[…]

Die Anmut des Bittens

«Bittet, so wird euch gegeben.» Klar. Aber was mache ich, wenn unklar ist, worum ich bitten soll? Der Blog orientiert sich an einer Stelle aus dem Matthäusevangelium. Und dann kommt noch Heinrich von Kleist ins Spiel, um bei der Anmut des Bittens zu landen.

[…]

„Die Hölle, das sind die anderen.“ (Jean-Paul Sartre)

Weltweit haben Menschen ihre Erfahrungen gesammelt, was es heisst, mit wenigen anderen eingeschlossen zu sein. Manche werden es erlebt haben als eine Zeit der Fülle, voll tiefer Begegnungen und gemeinsamen Aufblühens. Hossa, Masel Tov und Glückwunsch! Für alle anderen mag die Erinnerung an ein klassisches Werk des 20. Jahrhunderts lehrreich sein.

[…]
Bücher Strudel

Ich wäre so gerne eine Leserin!

Bei anderen sind es die ewigen fünf Kilos zuviel auf den Hüften, bei mir sind es die ungelesenen oder angefangenen Bücher. Ich würde das Problem gerne mal in den Griff kriegen. Es muss ja nicht gleich Heidegger sein.

[…]

Lockdown-Lektüre und (fehlendes?) Vertrauen …

Friederike, Luca und Manuel nehmen sich in diesem Stammtisch fest vor, einmal nicht über die Corona-Krise zu sprechen … und schrammen am Thema nur ganz …

[…]

Philipp Roth‘ Nemesis – Sündenböcke in Zeiten der Epidemie

In seinem 2010 erschienen Roman »Nemesis« erzählt Philipp Roth die Geschichte eines Polio-Ausbruchs in Newark im Jahre 1944. Mutig und gewissenhaft stellt sich ein junger Mann der Ausbreitung der Kinderlähmung entgegen. Doch dann wird er unvorsichtig; und höchstwahrscheinlich auch schuldig an der weiteren Verbreitung der Epidemie.

[…]

Camus‘ Die Pest – und der Abschied von den grossen Worten

Der gegenwärtig viel besprochene Roman „Die Pest“ (1947) von Albert Camus ist mehr als eine kritische Auseinandersetzung mit dem Christentum. Er ist auch eine Parabel, was Glaube sein könnte – und nicht nur, was er auf keinen Fall sein darf.

[…]