Less noise – more conversation.
Less noise – more conversation.
Lesedauer: < 1 Minute

Bücher zu Israel/Palästina

Wer die Nachrichten der letzten Woche verfolgt hat, hat höchstwahrscheinlich mitbekommen, dass die Lage in Israel/Palästina eskaliert ist. Doch was steckt dahinter? Wissen wir wirklich, wer wofür kämpft – und wogegen?

Fabienne schlägt heute mehrere Bücher zum sogenannten „Nahostkonflikt“ vor. Einige sind ihr innerhalb, andere ausserhalb ihres Studiums begegnet. Das Ziel dieser Bücher ist es nicht, sich zu bilden, damit man urteilen kann, wer am meisten Recht hat. Es geht auch nicht darum, möglichst viel oder alles zu wissen – das ist selbst bei dieser kleinen Auswahl nicht möglich. Das Ziel der Bücher ist es, mögliche Perspektiven auf den Konflikt kennenzulernen und vor allem Empathie zu fördern für die direkt und indirekt Betroffenen.

Vorgestellte Bücher:

  • Muriel Asseburg, Jan Busse: Der Nahostkonflikt, C.H. Beck 4. Auflage 2020.
  • Gudrun Krämer: Geschichte Palästinas, C. H. Beck 6. Auflage 2015.
  • Amos Oz: Liebe Fanatiker, Suhrkamp 2018.
  • Mitri Raheb: Faith in the Face of the Empire. The Bible through Palestinian Eyes / Glaube unter imperialer Macht. Eine palästinensische Theologie der Hoffnung, Gütersloher Verlagshaus 2014.
  • Yotam Ottolenghi, Sami Tamimi: Jerusalem. Das Kochbuch, DK 2013.
What do you think of this post?
  • OMG! (0)
  • Karma-Boost (0)
  • Deep (0)
  • Boring (0)
  • Fake-News (0)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.