Less noise – more conversation.
Less noise – more conversation.

Beiträge Trump

2020 war die Pilotsendung fürs 2021…

Matthias Hauser (@diesermatthiashauser) macht fürs RefLab die Comedy-Einleitung zum Jahresanfang: Corona-Mutationen, die Capitol-Eroberung und eine Home Office-Armee. 🙂

[…]

Lieber eine christliche Diktatur als eine pluralistische Demokratie?

Vor ein paar Monaten sagte jemand etwas zu mir, das mir seither immer wieder durch den Kopf geht. „Unter uns gesagt“, bemerkte die Person beiläufig, während wir am Rande einer kirchlichen Veranstaltung einen Kaffee tranken, „Demokratie ist eigentlich schlecht für das Christentum. Für uns wäre eine Christen wohlgesonnene Diktatur besser.“

[…]

Der Anfang der Digitalreligion?

Politische Kämpfe werden heute als sozialmediale Glaubenskriege ausgefochten. Als Christ*innen können wir uns nicht heraushalten. Der Riss geht mitten durch uns hindurch.

[…]

Online-Provokationen… sowie Freuden und Fails aus einem Jahr RefLab.

Manuel hat übers Wochenende auf den Sozialen Medien verbale Gefechte ausgetragen. Warum eigentlich ziehen die provokativen Beiträge auf den Netzwerken so viel mehr als die …

[…]

Wahlfieber und wenig demokratisches Engagement

Manu & Stephan darüber, warum Joe Biden nicht einfach ein alter, weisser Mann ist und über die Frage, weshalb wir uns mehr für US-Politik interessieren, …

[…]

Das Phänomen Donald Trump

Das Buch «Homeland Elegien» gibt Einblick in Parallelwelten, die üblicherweise nicht zugänglich sind: Wie ist es als Muslim*in in den USA zu leben (besonders nach dem Attentat von 9/11)? Wer ist Donald Trump wirklich – und wollte er überhaupt Präsident werden? Wie konnte es eigentlich passieren, dass auch manche Afroamerikaner*innen und Pakistaner*innen jemanden wie Trump gewählt haben?

[…]

Das Problem mit den Sozialen Medien

Facebook, Instagram, Twitter & Co. unterhalten uns bestens. Die Doku „The Social Dilemma“ (Netflix) zeigt aber eindrücklich, dass wir nicht die Kunden, sondern das Produkt …

[…]

Schadenfreude

Sicher: Es ist nicht fein, sich über die Krankheit eines anderen Menschen zu freuen. Gleichzeitig glaube ich, dass nicht alles an dieser Schadenfreude falsch ist.

[…]