Less noise – more conversation.
Less noise – more conversation.

Faulheit – Tugend oder Todsünde?

Ja, es gibt eine Faulheit, die lähmt. Oder wie Patrick es nennt «alle Möglichkeiten in sich aufsaugt». Jene Faulheit, die sich aus übervollen Tagen und zu wenig Platz fürs einfach Sein ergibt. Doch daneben gibt es auch jene Faulheit, die eher Musse ist: Eine, die uns inspiriert, Dinge vielleicht anders wahrzunehmen oder die Welt anders zu denken als gewohnt. Ist faul sein gar essentiell dafür, das Heilige zu erleben?

In der Folge erwähnte Ressourcen:

  • Die Idee einer 4-Stunden-Woche von Tim Ferris hat zum Beispiel ein deutsches Unternehmen vor zwei Jahren umgesetzt – hier findet ihr ein Interview der FAZ dazu
  • Evelynes Blogbeitrag zum Thema Berufung ist bei uns nachzulesen
  • Marxs Schwiegersohn Paul Lafargue und sein “Recht auf Faulheit» wurde etwa in diesem Beitrag vom Deutschlandfunk behandelt oder hier bei der Süddeutschen Zeitung
  • Der deutsche Philosoph Ernst Bloch und seine Utopie in einem Beitrag der NZZ
What do you think of this post?
  • OMG! (0)
  • Karma-Boost (1)
  • Deep (0)
  • Boring (0)
  • Fake-News (0)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.