Less noise – more conversation.
Less noise – more conversation.

The Walking Dead: Sind wir alle Bestien… oder holt gerade die Krise das Beste aus uns raus?

Seit 10 Jahren zieht die Serie «The Walking Dead» eine riesige weltweite Fangemeinde in ihren Bann. Sie erzählt die Geschichte einer kleinen Menschengruppe, die sich durch die von Zombies überrannte Welt schlagen und nach einem sicheren Ort für sich und ihre Nachkommen suchen. Das Format ist nichts für schwache Nerven – in jeder Folge werden Blut, Gedärme und Gehirnmasse reichlich verteilt. Zugleich steht die Serie für ein ganzes Genre der apokalyptischen Erzählungen, die sich enormer Beliebtheit erfreuen. In immer neuen Varianten spielen sie durch, wie Menschen sich in ultimativen Katastrophenszenarien verhalten.

Ich spreche einmal mehr mit dem großartigen Jay Friedrichs über die fundamentalen Fragen, die «The Walking Dead» und ähnliche Serien antreiben: Wer ist der Mensch, wenn er nicht mehr durch Zivilisation, Polizei oder Kirche gezähmt wird? Wie funktionieren wir in der Wildnis, wo das Recht des Stärkeren gilt und jeder um sein Überleben kämpft? Sind wir zutiefst Bestien – oder kann die Krise gerade das Beste aus dem Menschen herausholen? Das Gespräch macht deutlich, wie viel diese Serie zum ganz normalen Leben zu sagen hat…

What do you think of this post?
  • OMG! (0)
  • Karma-Boost (0)
  • Deep (1)
  • Boring (0)
  • Fake-News (0)

1 Kommentar zu „The Walking Dead: Sind wir alle Bestien… oder holt gerade die Krise das Beste aus uns raus?“

  1. Roland Portmann

    Super Podcast!
    Als grosser DWD- Fan kann ich hier natürlich nicht still bleiben:
    Interessant finde ich hier das Thema Religion und Gott: Religion und Gott sind Funktionen bzw. Errungenschaften der Kultur; fällt diese, so fallen die beiden anderen auch; erst als sich wieder so etwas wie eine Zivilisation entsteht, entsteht auch wieder Religion: siehe Alexandria mit Gabriel;
    Zudem: hat Alpha nicht doch recht?
    Und: kann nur eine Militärdiktatur die Lösung sein? Auch Rick ist ja der Rickdator…
    Noch zu Battlestar: das wäre super spannend, darüber zu reden! Die Cylonen entwickeln als Maschinen ja einen Gottesgedanken, während die Menschen antiken Göttern anhängen; auch die Beziehung Schöpfer- Geschöpf ist hier interessant…

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.