Less noise – more conversation.
Lesedauer: < 1 Minute

Romantische Liebe und so

Keine Angst, dieser Vlog ist keine kitschige Liebeserklärung an den Valentinstag. bell hooks* ist der Meinung, dass wir romantischen Liebesbeziehungen manchmal zu viel Bedeutung geben. hooks war eine afroamerikanische Literaturprofessorin, Aktivistin und Autorin, die im Dezember 2021 starb. Ihr Buch „Alles über Liebe“ gilt als Klassiker.

Sie definiert Liebe als Interesse, sich selbst und anderen spirituelles Wachstum zu ermöglichen. bell hooks meint damit, dass Liebe nicht dazu führt, dass sie nur das eigene Empfinden und Erleben betrifft. Echte Liebe, so hooks, sei ein Motor für soziale Gerechtigkeit: Sie interessiere sich für das Wohlbefinden aller.

Romantische Liebe kann eine Form davon sein, genauso wichtig sei aber die Liebe für Familie, Freund:innenschaften, Arbeitskolleg:innen oder sozial schwächer gestellte Personen. Das muss nicht heissen, dass wir jetzt alle romantischen Liebesbeziehungen schlechtreden. Dieser Teil von Liebe sei einfach eine schöne Nuance, aber nicht die einzige, auf die es im Leben ankomme, so hooks. Also ein bisschen mehr #galentinesday als #valentinesday – so als Inspiration?

*Ihr Pseudonym war der Name ihrer indigenen Grossmutter, den sie bewusst und konsequent in Kleinschreibung gebrauchte.

What do you think of this post?
  • OMG! (0)
  • Karma-Boost (1)
  • Deep (2)
  • Boring (2)
  • Fake-News (0)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.