Less noise – more conversation.
Less noise – more conversation.
Lesedauer: 2 Minuten
Alle Beiträge zu «Sommerrezepte»

Sommerrezepte [5]: Dakos

Dakos, griechisch ντάκος, ist eine einfache kretische Vorspeise, Hausmannskost aus Tomaten, Kräutern und Feta auf einem speziellen Brot, Paximadi, das man in Griechenland überall kaufen kann. Ich habe dieses schlichte Gericht bei einem unvergesslichen Sommerurlaub mit Freunden auf der griechischen Insel Tinos kennen und lieben gelernt. Die Insel habe ich als felsig, grün und feucht in Erinnerung. Weisse Taubenschläge, die es zu Hunderten auf der kleinen Insel gibt, wirken malerisch. Die Insel ist auch bekannt für ihre Wallfahrts-Basilika. Aus der orthodoxen Kirche drang betörender Gesang. Ein australischer Poet trug Gedichte vor und auf unserer Terrasse mit Blick aufs Meer spielte unsere Freundin Joulia Lyra. Wir lebten im urigen Steinhaus einer jungen Griechin, die uns mit Dakos überraschte.

  • 2 Paximadi (griechischer Gerstenzwieback), alternativ eine dicke Scheibe gegrilltes Brot
  • 3 mittelgroße Fleischtomaten, zerkleinert (eventuell häuten)
  • 2-4 EL Olivenöl
  • 80 Gramm Feta
  • getrockneter Oregano
  • Salz
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • Garnieren mit Kapern, eingelegten Kapernblättern oder eingelegtem Meerfenchel (Kritamos)

Die trockenen Brotstücke werden ein paar Sekunden in eine Schüssel mit Wasser getaucht und dann in eine Schale gelegt. Brot mit etwas Olivenöl beträufeln. Die Tomatenstücke auf dem Brot verteilen, den Feta darüber bröseln, noch einmal mit Olivenöl beträufeln, würzen und garnieren.

Dakos gehört zu den Gerichten, die gewinnen, wenn sie einige Stunden Gelegenheit haben, durchzuziehen. Man merkt der Speise an, dass sie ein Arme-Leute-Essen war. Fischer, Hirten und Seeleute hatten das getrocknete Brot verfügbar. Heute findet sich das Gericht in Griechenland auf vielen Speisekarten.

What do you think of this post?
  • OMG! (0)
  • Karma-Boost (0)
  • Deep (0)
  • Boring (0)
  • Fake-News (0)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.