Less noise – more conversation.

Sinnfluencer, Corona und digitale Kirchen

Sibylle & Stephan erinnern sich, wie sie vor einem Jahr Vorsätze gefasst hatten und frohen Mutes in das 2020 eingestiegen sind. Dann kam Corona. Und mit Corona viele Veränderungen für den Podcast und das Leben und die Arbeit in der Kirchgemeinde. Insgesamt haben die Kirchgemeinden einen Digitalisierungsschub erlebt. Tut ihnen das gut? Was ist von den Sinnfluencer*innen zu halten und was davon spricht die beiden auch persönlich an?
Ausserdem: Am 2.2. ist Sibylle bei Stephan im RefLab zu Gast und sie sprechen über digitale Möglichkeiten und Grenzen von Kirche. Den Link zum Channel findest du hier.
Und natürlich interessieren sich beide für dein Feedback und deine Meinung! Du erreichst beide auf Insta, Facebook, Twitter und natürlich über contact@reflab.ch

1 Kommentar zu „Sinnfluencer, Corona und digitale Kirchen“

  1. Ich habe das Wort Sinnfluencer bis jetzt nur gehört. Ich wusste natürlich, was damit ausgesagt werden soll. Trotzdem habe ich es immer automatisch so assoziiert: Sinfluencer. Passt irgendwie auch zur Kirche.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

RefLab regelmässig in deiner Mailbox

RefLab-Newsletter
Podcasts, Blogs und Videos, alle 2 Wochen
Blog-Updates
nur Blogartikel, alle 2 bis 3 Tage