Less noise – more conversation.
Less noise – more conversation.

Ein Imageproblem? Kirche und Öffentlichkeit.

Sibylle & Stephan arbeiten beide in der Reformierten Kirche. Und sie tun das gerne. Irgendwie scheint es aber, dass das alles andere als selbstverständlich ist. Warum ist das so? Sind die beiden einfach betriebsblind? Oder hat es etwas mit der Darstellung von Kirche in der Öffentlichkeit zu tun?
Auf eure Reaktionen an contact@reflab.ch warten wir gespannt!

What do you think of this post?
  • OMG! (0)
  • Karma-Boost (1)
  • Deep (0)
  • Boring (1)
  • Fake-News (0)

1 Kommentar zu „Ein Imageproblem? Kirche und Öffentlichkeit.“

  1. Ohne böse sein zu wollen, ihr seid schon ziemlich in eurer Bubble verhaftet…
    So fortschrittlich sind die Reformierten auch nicht überall, da gibt es sehr unterschiedliche Lager, die einander mit Vehemenz den Glauben absprechen und panische Angst vor jeglicher Veränderung haben.
    Andererseits frage ich mich, wie viele Leute überhaupt noch eine Ahnung über die verschiedenen Konfessionen und Denominationen haben. Es geht ja das Gerücht um, dass bei dummen Aussagen aus Rom oder Chur die Reformierten aus ihren Kirchen austreten würden.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.