Less noise – more conversation.
Less noise – more conversation.

Was wir wirklich wirklich wollen

Heike Bauer (#NewWorkWays) spricht mit Friederike über den Begründer der New-Work-Bewegung, den Philosophen Frithjof Bergmann, und das ganz andere Verständnis von New Work in der Arbeitswelt 4.0. Gretchenfrage: Kommt der Mensch zuerst oder das Unternehmen? Und was wollen Mitarbeitende heute eigentlich wirklich? Heike Bauer hat hier manche Überraschung parat. Denn nicht immer ist es gleich der grosse Sinn. Vielleicht ist es etwas ganz Einfaches, was du «wirklich wirklich willst».

Heike Bauer ist Online-Marketing-Managerin. Sie hilft Organisationen bei den ersten Schritten in eine neue, digitale Arbeitswelt, mit den Instrumenten eines zeitgemässen New-Work-Ansatzes. Sie ist Mitinitiatorin und Mitautorin der Studie «Arbeitswelt 4.0».

Links:

What do you think of this post?
  • OMG! (0)
  • Karma-Boost (2)
  • Deep (0)
  • Boring (0)
  • Fake-News (0)

4 Kommentare zu „Was wir wirklich wirklich wollen“

  1. New Work wird mit einer veränderten Konsumhaltung realistischer – das und manche anderen Inputs habe ich aus dem Podcast mitgenommen. Wirklich wirklich …

    1. Friederike Kunath

      Vielen Dank! Der Punkt mit dem Konsumverzicht war anfangs irgendwie überraschend für mich, aber andererseits ist er mir auch schon an ganz anderen Stellen schon begegnet, etwa aus dem Mund eines amerikanischen Milliardärs als 1. Tipp für den Aufbau von Vermögen (!). Und natürlich merke ich das als Selbständige, dass es 100% stimmt: Ich muss meinen Konsum verändern und reduzieren, wenn ich mit meiner Arbeit freier sein will. Und bin dann auch plötzlich bereit dazu. Ist ein grosses Thema. Wirklich wirklich … 😉

    2. Wirklich wirklich hörenswert. Danke euch beiden Power-Frauen für dieses tiefe Gespräch. Es ist wirklich “less noise – a lot conversation.” 😍

      1. Friederike Kunath

        Danke, liebe Christina! Ich werd es weitergeben an Heike. Schön, dass du viel daraus mitnehmen konntest. LG

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.