Less noise – more conversation.
Less noise – more conversation.

Beiträge Pilze

Was man nicht kennt, kann man nicht lieben.

Dieser zweite Beitrag zu den Konturen einer «Ökotheologie» beschäftigt sich mit der Entfremdung des modernen Menschen von dem, was er (in verräterischer Sprache) seine «Umwelt» nennt. Unsere Mitgeschöpfe sind uns fremd geworden oder begegnen uns nur noch im Zusammenhang ihrer Verzweckung für den Menschen. Was wir aber nicht kennen, das können wir auch nicht lieben und achten. Begegnung und Vertrautheit mit nichtmenschlichen Lebewesen zu ermöglichen, muss darum zu den fundamentalen Bildungszielen unserer Gesellschaft gehören.

[…]

Menschen sind wie Pilze

Wenn wir im Wald einen Pilz sehen, ist das nur die „Spitze des Eisbergs“: Der grösste Teil befindet sich unter der Erde. Kilometerlange Fäden, ein …

[…]

Das Reich der Pilze – Alleinheit zum Anfassen

Die Verbundenheit aller Dinge ist nichts Abstraktes, auch wenn unsere ratio das vielleicht so empfindet. Es braucht bloss den Blick in die Natur, um das ganz pragmatisch und konkret zu erleben. Zum Beispiel die Pilze, das eigentliche Internet der Welt. Eine Reportage aus dem Sihlwald.

[…]