Less noise – more conversation.
Lesedauer: 2 Minuten

Diese Antwort ist zu einfach

Das Gerät sieht aus wie eine Solariumkabine oder ein Mini-Raumschiff – es ist aber für etwas anderes da: Wer nicht mehr leben will, soll einen Online-Test ausfüllen, dann mit einem Code die Kabine öffnen und auf Knopfdruck mit einer Dosis Stickstoff sterben können. Keine psychologischen oder psychiatrischen Gespräche vorher, sondern eine schnelle, einfache Antwort. Und so sauber und nüchtern es klingt, so brutal ist die Idee gleichzeitig: Was für ein unglaublich einsames, automatisiertes, kommerzialisiertes Sterben!

Christ:innen sind versucht, einsamen Menschen ebenfalls schnelle, einfache Antworten zu geben: „Gott ist immer für dich da.“ Aber was heisst das? Manchmal merkt man davon nichts. Und wir brauchen einander gegenseitig als Menschen, jemand, der uns zuhört, uns in den Arm nimmt, ganz praktisch unterstützt.

Es braucht beides: Einen Boden, der trägt, Gott, der da ist und uns hält, und gleichzeitig Menschen, die mit uns auf diesem Boden unterwegs sind und sich auch mal mit uns hinkauern und uns halten, wenn es nicht mehr geht.

Gerade jetzt ist es wichtig, dass wir uns umeinander kümmern. Auch auf Zwischentöne hören, nachfragen, wenn jemand nicht mehr auftaucht.

Und falls das dich betrifft, du dich alleine fühlst und keine Kraft mehr hast: Rede mit jemandem darüber. Schon das hilft. Wenn du niemanden kennst, der in Frage kommt, hier ein paar Adressen und Ideen:

CH: Tel. 143 oder 143.ch (für Erwachsene) und 147 oder 147.ch (für Jugendliche). Unter www.seelsorge.net gibt es E-Mail-Seelsorge der Kirchen.

DE: Telefonseelsorge 0800 111 0 111 und 0800 111 0 222 (beide gebührenfrei) oder www.telefonseelsorge.de.

Du kannst dich auch direkt an eine Pfarrperson oder Diakon:in wenden, sie sind seelsorgerisch geschult.

What do you think of this post?
  • OMG! (0)
  • Karma-Boost (1)
  • Deep (5)
  • Boring (0)
  • Fake-News (0)

1 Kommentar zu „Diese Antwort ist zu einfach“

  1. Das Böse möchte uns gern beeindrucken, seine Wichtigkeit in der Welt verbreiten, uns mit krassen Vorspiegelungen von seinem eigentlichen Wesen ablenken.
    Zu: Diese Antwort ist zu einfach

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.