Less noise – more conversation.
Less noise – more conversation.

Die höchste Reformierte der Schweiz

Rita Famos hat ein verrücktes Jahr hinter und viel Arbeit vor sich. Mit ihr steht erstmals in der Schweiz eine Frau an der Spitze einer nationalen Glaubensgemeinschaft. Im Mai kam es überraschend zum Rücktritt des bisherigen Präsidenten nach Vorwürfen im Zusammenhang mit mutmasslichen Grenzverletzungen gegenüber kirchlichen Mitarbeiterinnen. Anfang November wurde sie zur neuen Präsidentin der Evangelisch-reformierten Kirche Schweiz gewählt.
Wie schätzt sie die Lage der Kirche ein? Wofür will sie sich einsetzen? Und wie feiert sie Weihnachten?
Wir freuen uns auf eure Nachrichten an contact@reflab.ch, wünschen euch ein besinnliches und frohes Weihnachtsfest und einen guten Übergang ins neue Jahr!

What do you think of this post?
  • OMG! (0)
  • Karma-Boost (1)
  • Deep (2)
  • Boring (0)
  • Fake-News (0)

1 Kommentar zu „Die höchste Reformierte der Schweiz“

  1. Vielen Dank für dieses Gespräch mit Rita Famos.
    Ich habe sie in bester Erinnerung als Pfarrerin an der Kirche Enge und höre ihr immer noch sehr gerne zu.
    Lieber Gruss
    Tina Mantel

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.