Less noise – more conversation.
Less noise – more conversation.

Wie geht Wahrheit? Ein Gespräch mit Christine Maier

Sibylle und Stephan haben heute Besuch von Christine Maier. Christine war lange Jahre eines der bekannten SRF-Gesichter, hat bis 2016 als Chefredaktorin den Sonntagsblick geleitet und arbeitet seit vier Jahren als Beraterin, Coach und Moderatorin.
Zu dritt sprechen sie über Fake News, Wirklichkeit und Wahrheit, Hoffnungen und Überzeugungen und das, was Halt und Orientierung gibt im Leben.
Sibylle und Stephan freuen sich auf dein Feedback. Wie immer gerne an contact@reflab.ch oder auf Facebook, Instagram oder Twitter.

What do you think of this post?
  • OMG! (3)
  • Karma-Boost (2)
  • Deep (5)
  • Boring (0)
  • Fake-News (0)

4 Kommentare zu „Wie geht Wahrheit? Ein Gespräch mit Christine Maier“

  1. Der zentrale Moment war, als einmal von Wahrheiten (also “Wahrheit” im Plural) die Rede war. Das Projekt der Aufklärung, aus dem u.A. wissenschaftliche Forschung entstand, ist unterbelichtet geblieben bzw. gar nicht thematisiert worden. Schade, eine verpasste Chance auf Seiten der Moderatorin und des Moderators. Beim Teil zu den Fakten oder Corona hätte das aufscheinen müssen. Denn Wahrheit ist im aufklärerischen Sinne immer an Thesen, die verifiziert oder falsifiziert werden müssen, gebunden. Danach ist man dann der Wahrheit ein Stück näher. Und von diesem Verständnis her ist auch klar: Wenn bekannte Fakten unterschlagen werden, dann ist die Wahrheit tangiert und folglich auch eine Lüge vorhanden. (Schlussbemerkung: Die Diskussion über Maria war m.E. so etwas von flach und oberflächlich. Hätte man herausschneiden können/müssen.)

  2. Danke für diesen tollen Podcast. In Deutschland haben wir unter anderem eine Gruppe auf Facebook ( #ichbinhier), die täglich mit über 40000 Mitgliedern gegen Fakenews schreibt und versucht Fakten aufzuzeigen und Quellen zu hinterfragen. Es fühlt sich an, wie jeden Tag gegen eine Wand zu rennen. Wir müssen viel mehr hinterfragen, woher unsere Infos kommen. Ob in der Politik oder auch bei biblischen Aussagen. Ihr macht eine tolle Arbeit !

  3. Für mich war diese Folge, “wahrlich”sehr interessant.
    Unter dem Eindruck dieses Gespräches, würde mich eure Meinung und/oder Interpretation zur folgenden Stelle im neuen Testament interessieren.
    “Joh 14,6 Jesus spricht zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich.”

    Mit bestem Dank und sonnigen Grüssen
    Christian

  4. Ein spannendes und wichtiges Thema!
    Gestern habe ich ein paar Stimmen von demonstrierenden Trump-Fans gehört, bei denen es mich wirklich gegruselt hat. Eine Frau sagte, dass sie sicher sei, dass Trump gewonnen habe, aber dass es “da oben” so viele Leute gäbe, die lügen und die Wahrheit verdrehen – aber sie sei nicht dumm und sie wüssten “mehr”… Das ist so verrückt.
    Und es gibt immer mehr Möglichkeiten für solche Menschen, sich in einer sich-selbst-bestätigenden Menge aufzuhalten (zB: https://www.zeit.de/politik/ausland/2020-11/parler-donald-trump-unterstuetzer-plattform-facebook-twitter-fake-news?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE&utm_referrer=https%3A%2F%2Fgetpocket.com%2Frecommendations)

    Ich bin fassungslos und oft verzweifelt angesichts der Borniertheit von Menschen, die völlig faktenresisten geworden sind. Wie kann es gelingen, solche Herzen zu verändern? Macht es Sinn, zu beten oder aktiv zu werden, zu diskutieren etc.? Haben wir als Christ*innen mit dem Evangelium da etwas zu bieten?

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.