Less noise – more conversation.
Less noise – more conversation.

Der Pablo Escobar-Clan, die Morde, der Glaube und die Versöhnung

Aufgewachsen ist er in Medellín, sein Vater arbeitete für Pablo Escobar, wurde von einem anderen Mafia-Mitglied ermordet. Juan Esteban Londoño selbst fand durch den christlichen Glauben und die Liebe zur Literatur einen Weg hinaus. Eines Tages besuchte ihn der Mörder seines Vaters und bat ihn um Vergebung.

What do you think of this post?
  • OMG! (4)
  • Karma-Boost (2)
  • Deep (5)
  • Boring (0)
  • Fake-News (0)

1 Kommentar zu „Der Pablo Escobar-Clan, die Morde, der Glaube und die Versöhnung“

  1. Dass Vergebung „frei“ sein muss, finde ich ein wichtiges Stichwort. Nur dann ist sie echt. Deshalb ist es auch heikel, wenn man dazu aufgefordert wird, insbesondere von einer Institution.
    Sein Erfahrungsbericht hat mich erstaunt, sehr gefreut und zum Nachdenken gebracht.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.