Less noise – more conversation.

Claudia Kohli: Das Spiritual Innovation Lab

Können Spiritualität & Mystik eine Aufgabe von zeitgenössischer Kunst & Design sein? Ein aufregender und zunächst einmal kontraintuitiver Gedanke: weil wir Spiritualität vielfach mit Religion und der Wiederbelebung und Aneignung von Traditionen assoziieren; christliche Kontemplation, Sufismus, Kabbala etc. Aber ist es nicht so, dass jede Generation in gewisser Weise die für sie passende Spiritualität selbst erfinden und gestalten muss?

Wie geht das? Und welche Spiritualität(en) brauchen wir im 21. Jahrhundert?

Claudia Kohli Reichenbach ist eine ausgewiesene Expertin auf dem Feld von Spiritualitätsforschung, Spiritual Care und Religionspychologie. Die reformierte Theologin und Pfarrerin lehrt als Dozentin an der Universität Bern am Institut für Praktische Theologie.

Sie ist Gründerin des «Spiritual Innovation Lab», das sich zur Aufgabe macht, Spiritualität in postsäkularen Kontexten «nicht nur oberflächlich zu betrachten, sondern Tiefenstrukturen zu erkunden».

Hier geht’s zum Spiritual Innovation Lab.

Weiterführende Links:

Ein Vorbild für das Spiritual Innovation Lab mit Sitz in der Schweiz ist das amerikanische Sacred Design Lab, ein der Harvard Divinity School angegliederter Ort für Soul Centered Design.

Claudia Kohli hat verschiedene Bücher veröffentlicht oder mitherausgegben, zum Beispiel «Spiritualität im Diskurs» im TVZ Verlag.

An der Universität Zürich ist das Center for the Academic Study of Christian Spirituality CASCS angesiedelt.

 

 

 

What do you think of this post?
  • OMG! (0)
  • Karma-Boost (0)
  • Deep (0)
  • Boring (0)
  • Fake-News (0)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.