Less noise – more conversation.
Less noise – more conversation.
Lesedauer: < 1 Minute

Schämt euch (nicht)!

Schämen kann man sich für Vieles: Für Gefühle, die unpassend erscheinen, dafür, dass man in der Schule nicht richtig dazugehörte, weil man in einer bestimmten Situation richtig blöd reagiert hat, oder weil man den Spotify-Jahresrückblick sieht und am liebsten im Boden versinken will. Scham kann richtig unangenehm sein!

Laura Späth schreibt in „About Shame“ aus soziologischer Sicht und mit radikal persönlichen Beispielen über Scham: Wie sie gesellschaftlich definiert wird, wie sie Menschen prägt und beeinflusst – und wie die Lösung nicht heisst, schamlos zu werden, sondern schamfreier zu leben und schamfreie Räume zu schaffen.

Laura Späth (2021): About Shame, Und Töchter Verlag.

What do you think of this post?
  • OMG! (0)
  • Karma-Boost (0)
  • Deep (0)
  • Boring (0)
  • Fake-News (0)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.