Less noise – more conversation.
Less noise – more conversation.
Lesedauer: < 1 Minute

Die kürzeste Meditation der Welt

Evelynes Strategie bei Nervosität ist diese 5-Sekunden-Meditation. Zum Mini-Gebet gehört ein bewusstes Ein- und Ausatmen. Passend, denn die Bibel nennt den Heiligen Geist „Atem“, und Gott haucht dem ersten Menschen mit der Atemluft das Leben ein.

What do you think of this post?
  • OMG! (4)
  • Karma-Boost (4)
  • Deep (13)
  • Boring (0)
  • Fake-News (1)

2 Kommentare zu „Die kürzeste Meditation der Welt“

  1. Hallo Evelyne,
    das ist eine schöne Form des Gebets. Ich habe sie in der Form Jesus-Christus bei den Jesuiten kennengelernt (also: Ausatmen – Jesus, der heruntergekommen ist und zu mir hinein, Einatmen – Christus, der erhöht ist und mich zu sich zieht). Ich kenne auch die Formulierung: Ich atme mich aus (mit allem, was mich gerade belastet usw.) und atme Gott ein.
    Bei nicht dezidiert christlichen Atemmeditationen mag ich die Vorstellungen am liebsten: ich atme Frieden ein und beim Ausatmen verteile ich den Frieden in mir und um mich herum. Und: Einatmen – Energie, Leben aufnehmen, Ausatmen – entspannen, mich loslassen.

    Herzliche Grüße
    Katharina

  2. Jürgen Friedrich

    Diese „Kurzmeditation“ wird im Handumdrehen zur Dauer-Meditation, wenn wir unseren christlichen Drei-Einigkeits-Glauben ‚umstricken‘ zum Vier-Einigkeits-Glauben, indem wir akzeptieren, das Urwort ES WERDE LICHT zielte von Anfang an auf die Erschaffung des Menschen als Ebenbild Gottes.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.