Less noise – more conversation.
Lesedauer: 2 Minuten

Der Sandmann

Fühlst du dich müde?

Ich habe verschiedene Namen: Morpheus, Oneiroi, der Traumweber und Sandmann. Ich bin der Gestalter der Träume. Und der Albträume. Ich bin ein Ewiger und diene dem Ewigen. Meine Mutter ist Pasithea, mein Vater ist Hypnos, der Gott des Schlafs.

Du brauchst doch Ruhe, das spüre ich.

Was wäre ein Leben ohne Träume? Was wäre ich ohne Menschen? Ich wäre Leere ohne Bestimmung. Möchtest du träumen, ist das dein Wunsch? Dann musst du dich nur hinlegen.

Sind deine Augenlider schwer?

Bin ich wirklich der Gestalter der Träume? Oder erschaffe ich nur das, was du träumen möchtest? Bin ich lediglich der Überbringer der Träume? Allein bin ich auf alle Fälle nicht. Meine Geschwister sind Schicksal, Tod, Zerstörung, Verlangen, Verzweiflung und Fieberwahn. Verzweiflung und Wunsch sind die Echos der Träume.

Hörst du mir zu?

Ich bin nicht der mächtigste Herrscher, aber auch nicht der schwächste. Ich bin dem Leben verbunden, dem Unbewussten verpflichtet. Drei Namen fürs Ganze begleiten mich: Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Die Zeit verbindet sich in meinem Reich.

Jetzt mach’ doch die Augen zu.

An der Schwelle zwischen Wach- und Traumwelt kann ich dir die Hand geben. Ein Drittel des Lebens schenkst du mir ganz, zwei Drittel kann ich mitbestimmen. Vorausgesetzt wir verlieren nicht gegen abtrünnige Albträume. Unsere mächtigsten Gegner. Du siehst doch ihr Werk: Krieg, Zwist und Krisen.

Nun sieh’, du bist eingeschlafen.

Jetzt kann ich mit deinem Stoff aus Wünschen dein Schicksal weben. Vieles ist möglich, nicht Alles realisierbar. Aber wenn du mitmachst hier und danach, dann können Träume doch wahr werden.

 

Diese Zeilen sind inspiriert von der Netflix-Serie «The Sandman», die auf der gleichnamigen Comic-Serie von Nail Gaiman basiert. Die 1. Staffel ist 11 Episoden lang und fusst auf den Sammelbänden «Sandman – Präludien und Notturni» und «Sandman – Das Puppenhaus».

Bild: © Netflix

What do you think of this post?
  • OMG! (1)
  • Karma-Boost (0)
  • Deep (3)
  • Boring (0)
  • Fake-News (0)

2 Kommentare zu „Der Sandmann“

  1. Ich habe „The Sandman“ gesehen, und das hier ist eine tolle Selbstvorstellung der Hauptperson. Vor allem geeignet für Leute, die überlegen, sich die Serie anzuschauen. Weil konkret nichts verraten wird.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.