Less noise – more conversation.

«Ausgeglaubt» macht eine Fastenpause…

Ok, das könnte jetzt einige von euch in eine kurzzeitige Sinnkrise stürzen – aber Stephan und Manuel machen mit «Ausgeglaubt» ein paar Wochen Pause. Wir haben uns nämlich als gesamtes RefLab-Team vorgenommen, die Fastenzeit bis Ostern zu nutzen, um strategische Überlegungen anzustellen, neue Ideen zu bouncen, Brainstorming zu betreiben und den Labor-Gedanken des «RefLab» neu aufleben zu lassen. Um den zeitlichen und geistigen Raum dafür zu gewinnen, setzen wir alle unsere Formate für 40 Tage aus.
Aber keine Angst: Ausgeglaubt geht nach Ostern weiter – wir haben in der aktuellen Staffel noch eine ganze Reihe von Büchern, über die wir unbedingt reden müssen…
Bleibt uns treu, lasst euer Podcast-Abo laufen, und freut euch mit uns auf das, was noch kommt!

What do you think of this post?
  • OMG! (0)
  • Karma-Boost (1)
  • Deep (1)
  • Boring (0)
  • Fake-News (1)

1 Kommentar zu „«Ausgeglaubt» macht eine Fastenpause…“

  1. Finde das ja eine super Idee und verzichte nur ungern auf meine wöchentliche Podcast-Dosis aus dem Hause Reflab.

    Ich frage mich allerdings, ob man das nicht auch zu einem anderen Zeitpunkt machen könnte. Ist es nicht gerade das, was Stephan ab und zu mal anprangert: gute Dinge religiös/spirituell aufladen (Stichwort: Jungschilager organisieren?). Warum nicht einfach sagen: hey wir machen ein Break! Warum der dringende Fokus auf die christliche Fastenzeit?

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.