Less noise – more conversation.
Less noise – more conversation.

Beiträge Gerechtigkeit

Seligpreisungen

Wie Auswahl eines Textes aus den Predigten von Jesus ist uns nicht leicht gefallen – aber der Beginn der berühmten Bergpredigt hat sich schon angeboten: …

[…]

Geschüttelt, gerührt und getestet

Fast zwei Wochen gilt an vielen öffentlichen Orten eine Zertifikatspflicht. Im „Stammtisch“ diskutieren zwei Geimpfte und ein Genesener darüber.

[…]

Diskriminierte Katzen und vegane Calzone

Dass unser Sprachgebrauch derzeit kritisiert wird, ist nichts Neues. PETA Deutschland hat jedoch einen ziemlich ungewohnten Vorschlag gemacht.

[…]

Wortklauberei: gerechte Sprache

Wie hast du’s mit der Sprache? Matthias Krieg reflektiert einmal pro Woche fürs RefLab prägnant und spitzfindig über Wortklaubereien. Heute: gerechte Sprache.

[…]

Begriffsmacht und Komplizenschaft

Klar: Ohne Dingen einen Namen zu geben, können wir uns nicht verständigen. «Ein Tisch, ist ein Tisch.» Aber es gibt Begriffe, die der Verständigung nicht vorausgehen, sondern sie quasi voraussetzen oder erzwingen wollen. Diese Begriffe führen nicht zu einer Polarisierung innerhalb der Gesellschaft, sondern sind deren Ergebnis. Sie sind Denkabkürzungen, die entweder eine träge und selbstgefällige Political Correctness befördern oder auf der populistischen Welle eines leeren Freiheits- und Individualismusideals reiten.

[…]

Schlussstück

Der Junge war sechs Jahre alt und wollte seinen Ball holen, der auf die Hauptstrasse gerollt war. Das Auto hatte keine Chance zu bremsen. Ich …

[…]

Fernschreiben aus dem Wald (6)

«Fernschreiben aus dem Wald» ist eine Kolumne von Jürg Halter. Halter ist Schriftsteller, Spoken Word Künstler und Speaker. Er gehört zu den bekanntesten Schweizer Autoren seiner Generation und zu den Pionieren der neuen deutschsprachigen Spoken-Word-Bewegung.

[…]

Noch nicht fertig mit J.K. Rowling

Darf man Kindern noch Harry Potter vorlesen? Bücher von einer Frau, die sich trans-, wenn nicht minderheitenfeindlich geäussert hat?

[…]

Du musst nicht Recht haben.

Egal ob es um Rassismus, sexuelle Grenzverletzungen oder Diskriminierung von Frauen geht: Der gesellschaftliche Diskurs erfolgt nach einem festen Drehbuch. Zuerst betreten die Empörten die …

[…]

Lieber Bundesrat, lieber Ignazio Cassis…

Eine offene Flaschenpost: Wochenlang haben wir mitgemacht und zugeschaut, um nicht zu sagen: jahrelang! Wir waren vernünftig und haben uns ans Notrecht gehalten. Halten uns …

[…]