Less noise – more conversation.

Wenn der Sturm tobt

Was für ein wunderbarer Montagmorgen! Draussen vor dem Fenster des gemütlichen Homeoffices stürmt es und auch in unseren Köpfen und Herzen ist es nicht ruhiger. Wichtige Themen heute:

  • Manu spart Heizkosten
  • Hugo hat wieder getextet. Wahrscheinlich wurde er von Ausserirdischen entführt, die in seinem Namen grottenschlechte Beiträge publizieren…)
  • Spotify verliert seine/ihre Unschuld

Kommt gut in die Woche und besucht uns am kommenden Donnerstag im Studikaffi Hirschli in Zürich!

What do you think of this post?
  • OMG! (0)
  • Karma-Boost (2)
  • Deep (1)
  • Boring (0)
  • Fake-News (0)

2 Kommentare zu „Wenn der Sturm tobt“

  1. Der Titel „Schall und Rauch“ ist übernommen worden von einem Buch zur gleichnamigen Ausstellung im Kunsthaus Zürich, zwei Jahr zurück, wo die Affekte der Zwischenkriegszeit persifliert wurden, meiner Meinung nach zu Recht. Der damalige Kulturkampf in Europa mündete in eine kriegerischen Katastrophe. Die späten Effekte auf unseren Eltern waren spürbar schrecklich, eine deroutierte Generation von Fortschrittlichkeitsphantasten, todunglücklich und erschreckt durch nicht mehr wiedergutzumachende Erlebnisse. Sie haben jegliche Zuversicht verloren und fühlten sich in der Seele getroffen/betrogen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.