Noa Zenger: An der Quelle verweilen durch Fasten

Thema des Gesprächs mit der spirituellen Lehrerin, reformierten Theologin und Pfarrerin Noa Zenger ist das Fasten als Möglichkeit, in uns hineinzulauschen und eine besondere Fülle, Energie und Klarheit kennenzulernen. «Fasten ist eigentlich etwas ganz Einfaches», sagt Noa Zenger, «weil der Körper seine eigene Weisheit hat. Der Körper kann fasten. Wenn ich dieses Vertrauen habe und gesund bin, brauche ich nur wenige Hinweise und kann es ausprobieren.» Die Fragen stellt Johanna Di Blasi, die angeregt durch das Gespräch tags darauf eine Heilfastenkur begann.

Tipps für Neugierige:

  • Anfängern rät Noa Zenger fünf Fastentage plus einige Umstelltage (Weglassen von Genussmitteln und tierischem Eiweiss). Vorab Beginn und Ende des Fastens bestimmen.
  • Wichtig sei viel Wasser bereits in den Umstelltagen, zwei bis drei Liter täglich.
  • Die Buchinger-Heilfastenmethode ist nicht ganz so radikal: Während der Fastentage kann man morgens einen Löffel Honig einnehmen für die Kraft sowie mittags und abends dünne Suppe oder wahlweise Fruchtsaft.

Kurse von Noa Zenger im Lassalle-Haus.

Vlog von Evelyne Baumberger: «Fasten ist (k)eine Challenge»

Podcast (Holy Embodied) von Leela Sutter und Patrick Schwarzenbach: «Fasten – Stille für das ganze System»

 

Musik: Incompetech, Kevin MacLeod: Clean Soul

What do you think of this post?
  • OMG! (1)
  • Karma-Boost (2)
  • Deep (1)
  • Boring (0)
  • Fake-News (0)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

RefLab regelmässig in deiner Mailbox

RefLab-Newsletter
Podcasts, Blogs und Videos, alle 2 Wochen
Blog-Updates
nur Blogartikel, alle 2 bis 3 Tage