Less noise – more conversation.

“Im Hawai’ischen gibt es kein Wort für Spiritualität”

Die Inselkette Hawai’i ist für viele sowas wie ein Sehnsuchtsort – ein Ort, an dem alles gut ist, paradiesisch, immer schönes Wetter. Die Realität sieht anders aus, die heftigen Regenstürme und aktiven Vulkane sind dabei noch das Harmloseste. Doch mein Gespräch heute mit Noëlle Delaquis dreht sich nochmals um ein anderes Thema, nämlich hawaiische Körperarbeit. Diese spricht immer den Menschen als Ganzes an und kennt den Leib-Seele-Dualismus, an dem wir hier herumkrampfen, gar nicht. Wie die Dualität dabei aber nicht zerfällt, warum Aloha eine riesige Herausforderung und Scheitern überhaupt kein Problem ist – das hört ihr heute.

In der Episode erwähnte oder weiterführende Ressourcen:

  • Über die reiche Naturgötterwelt haben wir (noch) nicht gesprochen; hier habe ich einige Infos gefunden oder halt beim guten alten Wikipedia
  • Noëlles Zentrum für hawaiische Körperarbeit und Kultur heisst “AlohaSpirit”
  • Rupert Spira ist ein englischer so genannter “non-dual teacher”, also ein Lehrer der Non-Dualität. Von diesen gibt es einige, manche zugänglicher, andere echli kompliziert. Hier findet ihr seine Website
  • Hintergrund zum Sternenstaub
What do you think of this post?
  • OMG! (0)
  • Karma-Boost (0)
  • Deep (1)
  • Boring (0)
  • Fake-News (0)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.