Less noise – more conversation.
Less noise – more conversation.
Lesedauer: 3 Minuten

Ich kulturloses Wesen

Es war ein regnerischer Samstagnachmittag. Wir waren müde, die Kinder waren müde. Die Netflix-App funktionierte nicht. Also haben wir ferngesehen. Also nicht „Live“, wie damals, als ich ein Kind war. Sondern mit der Replayfunktion. Wir haben uns zuerst „Kitsch oder Kasse“ angeschaut. Das ist sowas wie RTL-Bildungs-TV. Kandidat*innen müssen unter 10 Gegenständen den wertvollsten herausfinden und erhalten seinen Wert in Bar. Dazwischen informiert der Antiquitätenhändler „Mauro“ jeweils über die Details wie Auflage, Zustand, Seltenheit etc. Gute Show! Einigermassen gutes Gewissen.

Dann, so nach der zweiten Episode, ist es uns verleidet. Meine Tochter hat aber zielsicher das Format gefunden, das sie begeistert: Hotel Paradise. Nein. Auch wenn Paradies vorkommt: Es wird jetzt nicht theologisch. Hotel Paradise ist richtig böse. Man schickt junge Männer und Frauen in ein Inselhotel.

Dort müssen sie sich blind küssen, dürfen Zimmer teilen, und „philosophieren“ dauerbeschwippst über die Liebe, das Leben, Silikonbrüste und ihren Glauben.

„Voll safe, ey Mann.“ Klar. Safe.

Wenn die Wellen, die dieses Programm übertragen, je auf eine intelligente Form ausserirdischen Lebens treffen, die dann zwischen uns und Insekten entscheiden muss, habe ich wenig Hoffnung für uns Menschen. Insekten sind manchmal fies. Zum Beispiel wenn sie Wespen sind. Aber Hotel Paradise wirkt, als ob ein misanthropischer Bösewicht, der eine Eidechse streichelt, sein Meisterwerk abgeliefert hätte: Bleiben darf nur, wer von mindestens einem Partner (anderen Geschlechts natürlich) ausgewählt wird.

Wenn keiner mit dir das Bett teilt, musst du gehen.

Oder wenn du in der Kuss-Challenge verlierst. (Weil du nicht gerne wildfremde Menschen mit Zunge küsst) Aber nicht genug: Das wirklich Zersetzende sind die Bosheiten, welche sich die Bewohner*innen selbst antun. Es gibt so viele Allianzen, Lästergruppen oder Intrigen, dass ein Mensch mit durchschnittlicher Intelligenz gar nicht den Überblick behalten kann. Und Durchschnitt sind die niemals. Und erst noch besoffen.

Michelle findet David toll. Aber sie will nicht so schnell, nicht so billig, nicht vor den TV-Kameras. Luisa hätte da weniger Skrupel. Das merkt auch David. Ich hoffe, meine Tochter orientiert sich eher an Michelle. Also mindestens was das betrifft. Die Kunstnägel und die aufgespritzten Lippen, das Riesentattoo und ihren Hang zu Drama und Intrige finde ich dann schon wieder nicht so vorbildlich. Man sollte sowas auch nicht Kindern zeigen. Schon gar nicht meinen. Aber da kann RTL nichts dafür. Die bringen die Sendung spät in der Nacht und empfehlen sie erst ab 16 Jahren. Das ist nur mein elterliches Versagen. Wir schalten ab und spielen eine Runde Kuhhandel. Mit Tieren ist das irgendwie O.K.

Ich weiss jedenfalls wieder, weshalb ich kein Fernsehen mehr schaue. Und schon gar nicht RTL. Und sicher nicht Hotel Paradise.

Ausser heute Abend noch einmal. Ich will wenigstens wissen, ob David Michelle wirklich verraten wird.

What do you think of this post?
  • OMG! (12)
  • Karma-Boost (8)
  • Deep (5)
  • Boring (3)
  • Fake-News (1)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.