Less noise – more conversation.

Johanna Di Blasi

Jenseits der Vorstellungen von Richtig und Falsch liegt ein Ort. Dort werde ich dich treffen. – Rumi

Österreichische Kunsthistorikerin und Kulturjournalistin. Prägend waren als Schülerin in Klagenfurt die Ingeborg-Bachmann-Wettbewerbe. Das Germanistikstudium (an der Universität Wien) war naheliegend, noch faszinierender aber war das Theologiestudium. Mitarbeit beim ORF-Kulturradio Ö1 in der Sendereihe «Tao – aus den Religionen der Welt». Dann freischaffende Journalistin in Hannover und Köln mit Beiträgen u.a. für die ZEIT, NZZ und die Zeitschrift Merkur. Von 2007-2016 Feuilletonredakteurin der Madsack-Mediengruppe, zuletzt als Mitarbeiterin des Berliner Büros und akkreditiert für die Bundespressekonferenz. 2019 Promotion an der FU Berlin im Fach Kunstgeschichte im globalen Kontext zum Thema «Humboldt Lab». Seit 2020 im RefLab-Team – und glücklich über die Rückkehr in die Alpen. Verheiratet mit dem deutsch-italienischen Religionsphilosophen Luca Di Blasi.