Less noise – more conversation.

Janna Horstmann

Musik höre ich in klassischen Konzerten oder in Clubs, wo der Schweiss von der Decke tropft.

Ich singe nicht nur unter der Dusche. Mein Schlagzeug steht im Keller. Glitzer, Glanz und Gloria findet sich in meinen Gedanken und meiner Garderobe. Die ist dazu noch ziemlich bunt. Meine Sprache ist gespickt mit Stern*chen und mein Bücherregal ist nach Farben sortiert. Damit Pu der Bär und Anna Karenina sich auch mal kennenlernen (beide dunkelblau). Tanzen geht immer. Auf dem Trottoir oder unter der Diskokugel in meinem Wohnzimmer. Ich gehe zu Fuss. Einkaufen oder auch von Basel an den Bodensee. Oder ich fahre mit meinem alten VW-Bus. Musik höre ich in klassischen Konzerten oder in Clubs, wo der Schweiss von der Decke tropft. Deutschrap und Sturm machen mich glücklich. Ich mag keinen Fisch, dafür Zitronenkuchen. Coming of Age Filme und Netflix RomComs gucke ich auf meinem Laptop, Fernseher werden überbewertet. Meine Superpower: Unvernünftig sein.