Less noise – more conversation.

Rentierbaby. Oder: Ein Ausflug in den menschlichen Abgrund

Einmal Hölle und zurück. Nur dass das zurück irgendwie ausbleibt. Zumindest in der Serie «Rentierbaby», oder auch «Baby Reindeer», die seit April dieses Jahres auf Netflix läuft. Eine Serie, die nicht ohne Grund die Altersempfehlung ab 18 bekommen hat.

Daher auch von unserer Seite ein Hinweis, diese Serie ist nichts für zart besaitete Seelen. Was als autobiografische Geschichte eines Stalking-Falls beginnt, driftet schnell in die Abgründe der menschlichen Psyche ab und lässt uns durchaus verstört zurück.

Die Serie zeigt uns die Geschichte von Donny und seiner Stalkerin Martha, eine Beziehungsdynamik, voll von Bildern, die kaum auszuhalten sind. Ein Fremdscham-Moment reiht sich an den nächsten, eine «tu das nicht!»-Szene folgt der anderen.

Eine Folge, die Jay und Janna an die persönlichen Grenzen bringt. Aber was ist persönlich und ab wann wird es uns zu privat. Was machen Traumata mit der menschlichen Seele? Und wer hat eigentlich ihre private Telefonnummer?

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

RefLab regelmässig in deiner Mailbox

RefLab-Newsletter
Podcasts, Blogs und Videos, alle 2 Wochen
Blog-Updates
nur Blogartikel, alle 2 bis 3 Tage