Less noise – more conversation.
Less noise – more conversation.

Vom pfleglichen Umgang in ungewöhnlichen Zeiten #3

Daniel greift das in der Presse verwendete Bild des Marathons auf. Was zeichnet einen Marathon in all seinen Phasen aus? Und was trägt das für sein persönliches Leben in diesen Zeiten aus?

Daniel fragt Friederike, ob Palmsonntag für den Zieleinlauf Jesu in Jerusalem steht, oder wie sie die jetzige Situation aus theologischer Perspektive ansieht.

What do you think of this post?
  • OMG! (0)
  • Karma-Boost (0)
  • Deep (0)
  • Boring (0)
  • Fake-News (0)

1 Kommentar zu „Vom pfleglichen Umgang in ungewöhnlichen Zeiten #3“

  1. Ursula Guyer

    Ich habe noch mehr Zeit, weil ich mit einem Bandscheiben Vorfall viel liegen muss. Alles was liegend zu hören ist sauge ich auf. Das war nun als erstes etkwas ganz Persönliches! Es scheint mir, ihr seid gesund, auf jeden Fall schwatzt ihr drauflos und drauflos😝😲demütig ist schon mal ein Thema. Es geht halt sehr egoistisch zu bei euch. Bringt doh mal etwas von dem wir darniederliegenden auch etwas davon haben. Ich schliesse nun und höre drs Kultur 2. Das ist für mich eine quelle Herzlich Ursula

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.